Camerata München

Kammerorchester


Zu den Veranstaltungen...

!!!   T E R M I N E   !!!

Partner

Kontakt/Impressum


Dankes-Brief
& Hörproben


Das Kammerorchester Camerata München
wurde im Herbst des Jahres 1998 auf Initiative der Münchner Streichervirtuosen gegründet, welche sich unter der Leitung des Dirigenten Bernhard Koch in den Konzerten der Jungen Münchner Symphoniker engagierten. Am 26. Dezember 1998 stellte sich das Ensemble erstmalig überaus erfolgreich dem Münchner Publikum vor und fand sogleich begeisterte Aufnahme.
Höhepunkt des Debütkonzertes war sicherlich die gemeinsame Interpretation von Bachs Violinkonzert in E-Dur durch Sréten Kristic (1. Konzertmeister der Münchner Philharmoniker) und Camerata München.

Unter der künstlerischen Leitung Bernhard Kochs konnte sich Camerata München mittlerweile fest im Münchner Musikleben etablieren. Das Repertoire des Ensembles erstreckt sich von den Meistern der Spätrenaissance wie Dowland und Purcell über die Bach-Familie und Mozart bis hin zu klassischen Werken Mendelssohn Bartholdys.

Das Ensemble konzertiert regelmässig in der Münchner Markuskirche, im Grossen Saal der Musikhochschule und, als besonderer Höhepunkt seines Wirkens, mit festlicher Barockmusik in den Sommerserenaden im Brunnenhof der Residenz. Weitere repräsentative Verpflichtungen erfuhr das Ensemble in Serenaden-Veranstaltungen im Nymphenburger Schlossgarten, in der Blutenburg, in Oberschleißheim und beim Theatron-Festival im Münchner Olympiagelände.

Das Ensemble, welches sich mittlerweile regulär aus Solisten des Bayerischen Staatsorchesters, des Münchner Kammerorchesters sowie des Staatstheaters am Gärtnerplatz zusammensetzt, konzertiert in den Virtuosenkonzerten der Barockmusik oftmals mit namhaften Orchestersolisten wie Sréten Kristic, Henrik Wiese (1. Solo-Flötist des Bayerischen Staatsorchesters) und Christoph Hartmann (Oboist der Berliner Philharmoniker).

Darüber hinaus stellt es regelmässig hochbegabte junge Solisten des Münchner Musiklebens wie Franziska Pertler - Violine und Bundespreisträgerin von 'Jugend musiziert', Saskia Hein - Violine, oder Antonio Hölzl - Barockflöte vor.


nach oben

Dankes-Brief aus den Reihen der Zuhörer
zum Konzert am 11. August 2012
im Brunnenhof der Residenz in München

"Lieber Herr Koch und dem ganzen Orchester ein großes DANKESCHÖN für den wunderschönen Abend am Samstag 11.August 2012 im Brunnenhof der Residenz.
...

Zum Glück war ich dabei, denn ich finde, dass der Abend so einmalig schön vom Programm und der Darbietung war, dass ich so etwas nicht erwartet habe.

Ihre wunderbare Auswahl der Stücke mit kurzer Erklärung vorzustellen war einfach einmalig und ich muß sagen, als Wagner-Liebhaber, das Meistersinger Vorspiel war wirklich sehr sehr gut, denn oft hab ich es schon gehört und entweder wird das Orchester für mein Empfinden zu schnell oder man denkt die schlafen ein – ich schloß die Augen und war ganz hin und weg !

Ja, es gäbe vieles zu sagen, ich dachte mir nur, da meinen die Menschen immer wenn Sie am Odeonsplatz „Klassik am O…“ erleben, dass dies ein Highlight ist.
Nein IHR Konzert war und ist die Krönung und ich kann nur hoffen, dass dieses nächstes Jahr eine Wiederholung erfährt.

Was mich besonders gefreut hat, war Ihre Zugabe der „Olympia Fanfare“, denn da ich - obwohl ich Jahrgang 63 bin - die Olympischen Spiele nur am Rande erlebt habe, kannte ich dieses Stück.

Preislich muss ich auch sagen, dass ich für diesen Abend auch 80€ gezahlt hätte...und man bekam auch noch ein kostenloses Programm...

Jetzt freue mich auf Weihnachten, weil schon jetzt auf dem Wunschzettel steht, welche CD ich mir als nächstes wünsche. So hoffe ich dass die Aufnahme gut geworden und sie bald im Handel erhältlich ist – da ich, glaube ich, nicht so lange warten kann dieses wunderschöne Konzert zuhause nochmal zu hören.


Ihnen und Ihrem Orchester alles Gute und weiterhin viel Erfolg"
.

nach oben